Home Tauchplätze

Amed & Tulamben
Candidasa
Nord Bali
Nusa Penida
Sanur & Nusa Dua

Sanur

 

Unsere Tauchbasis liegt direkt am Sandstrand von Sanur, dem Semawang Beach. Sanur war eines der ersten Touristenzentren in Bali, hat aber zum Glück seinen ruhigen Charakter bewahrt. Der Strand hier ist auf den ersten paar hundert Metern bis zur Riffkante sehr flach. Am Südende der Bucht verbindet ein künstlich angelegter Kanal die Lagune mit dem offenen Meer jenseits des Riffs.

Dieser ("The Channel") dient uns als Ausbildungsplatz, bietet aber auch eine grosse submarine Artenvielfalt. Tiefe und Bodenbeschaffenheit machen ihn ideal für die Tauchausbildung. Es gibt Muring-Bojen die in geringer Tiefe an auf sandigem Grund liegenden Betonblöcken befestigt sind und die Ausbildung ideal unterstützen.

Bewegt man sich in Richtung offenes Wasser so nimmt die Tiefe langsam zu und zur Linken erhebt sich eine Korallenbank. Der Tauchgang zum Riffdurchbruch ist sehr interessant weil sich im Sand und um die Korallenstöcke eine Menge Leben tummelt. Rotfeuerfische patroullieren hier und es gibt hier mehr Seeschlangen als an irgendeinem anderen Tauchplatz in Bali.

Am Ende des Kanals beträgt die Wassertiefe ca. 18m und hier findet man oft Weissspitzen-Riffhaie. In dieser Tiefe beginnt das Riff felsig zu werden und viele interessante Lebewesen tummeln sich um die Felsbrocken an der landabgewandten Seite des Riffs.

 

Sanur - Fakten & Zahlen

 

Riff-Typ: Felsen und Sand
Sichtweite: Normalerweise gut, gezeitenabhängig etwas getrübt
Strömung: Gezeitenabhängig, Tabellen befragen !
Korallen: Guter Bewuchs an der Riffkante
Fische: Jede Menge Rotfeuerfische, andere interessante Lebewesen im Sand
Höhepunkte: Gute Gelegenheit viele verschiedene Seeschlangen zu beobachten

 

 

 

Nusa Dua

 

Nusa Dua liegt ganz im Süden der Insel und ist bei den Einheimischen auch als "Bukit" (Hügel) bekannt. Hier findet man neben der Mehrzahl von Balis 5-Sterne Hotels und einigen der besten Sandstrände auch einen weiteren Tauchplatz. Nusa Dua ist in vielerlei Hinsicht Sanur nicht unähnlich, bietet aber auch einige Felsdurchbrüche zum Durchtauchen.

Es gibt hier Grüne Schildkröten sowie Blaupunktrochen. Die Schildkröten bevorzugen den Schutz der Felsspalten während die Rochen gerne im Sand nach Nahrung suchen. Eine grosse Vielfalt von Weichkorallen deutet auf gute Wasserqualität hin.

Am schönsten ist es meist zwischen 12 und 16 Metern, was den Platz ideal für neu zertifizierte Taucher oder für Schnuppertauchgänge macht. Man erreicht den Tauchplatz ab Sanur Beach mit lokalen Booten, wobei den Gästen ein Blick auf die wunderbare Landschaft der Halbinsel und auf den Hafen von Benoa ermöglicht wird.
 

 

Nusa Dua - Fakten & Zahlen

 

Riff-Typ: Felsen und Sand
Sichtweite: Normalerweise gut, 10 bis 15 Meter
Strömung: bei Gezeitenwechsel
Korallen: Guter Bewuchs mit Hart- und Weichkorallen
Fische: ähnlich wie Sanur, die üblichen Riff-Fische
Höhepunkte: Schildkröten und Rochen
 

 

 

 

Seitenanfang